Autonome Regulations Testung II (ART II)

In diesem Seminar wird der Behandlungsablauf vertieft und das Augenmerk auf die 7 Faktoren mit ihren Diagnoseschritten sowie die therapeutischen Maßnahmen, die sich daraus ergeben, gerichtet. Schwerpunktthema sind die tieferliegenden Switchings. Neben der Testung auf der Körperoberfläche werden zwei weitere Schichten des Körper-Scans zur Testung der Matrix und des intrazellulären Raums eingeführt. Der Einsatz des Polfilters wird ergänzt durch die Arbeit mit dem Öffnungswinkel, die es möglich macht, graduell zwischen den die Regulation einschränkenden Störungen, weniger schwerwiegenden Beeinträchtigungen der Regulation und der optimalen Regulationsfähigkeit zu unterscheiden.

Als Ausblick auf den weiterführenden ART III-Kurs wird das direkte Resonanzphänomen demonstriert, das uns u.a. in die Lage versetzt, ohne invasive Verfahren zu beurteilen, ob Medikamente tatsächlich auch in den Zielarealen ankommen, in denen sie wirken sollen.
Die Arbeit mit dem direkten Resonanzphänomen wird jedoch erst im ART III-Kurs vertieft und geübt. Schwerpunkt im ART II-Kurs sind die praktischen Behandlungsabläufe.

Themen in diesem Kurs:
1. Die Anwendung der meistverwendeten Substanzen in der ART zur Ausleitung von Toxinen (exogener Natur z.B. Schwermetalle, Lösungsmittel, usw.) und Biotoxinen (endogener Natur z.B. Bakterien, Pilze, usw.) wie Chlorella, Bärlauch, Knoblauch, Koriander, usw.
2. Die Anwendung matrixwirksamer und intrazellulär wirkender Substanzen und Methoden.
3. Einführung in den Umgang mit wirksamen Substanzen bzw. Materialien zur Behandlung und Diganose von Infektionen (Borrelien- und Co-Infektionen) wie Rizole, Sanum-Mittel, Dia-Testsätze, Nosoden-Testsatz, Wave-Transfer, Laser.
4. Identifikation und therapeutischer Umgang mit geopathischer Belastung und biophysikalischem Stress.
5. Methoden zur Narbenbehandlung: Neuraltherapie, Laser-Therapie, Substanzen zur Narbenbehandlung und PK/MFT.
6. Wichtige orthomolekulare Substanzen und ihre Anwendung in der Neurobiologie.
7. Die genaue Diagnostik von Zahnstörfeldern mit therapeutischer Anwendung von PK/MFT, Laser bzw. Injektion der Sanum-Mittel im Bereich der Zahnmedizin.
8. Die Heart Rate Variability-Testung (HRV-Testung), eine wissenschaftlich anerkannte Methode, die die Überprüfung der durch Muskeltesten diagnostizierten Phänomene des ANS und deren Veränderung ermöglicht - und der FACT-Test - soweit im Rahmen dieses Seminars möglich.
9. Identifizierung von Allergenen, einfache Desensibilisierungstechniken.

Bitte mitbringen:
Panoramaröntgenaufnahme der Zähne, Testsätze – soweit vorhanden, Arbeitsmaterialien
(Polfilter, Signalverstärker) sowie eigene Medikamente, die zur Zeit eingenommen werden.

Hinweis:
Zu diesem Seminar werden nur Ärzte/Ärztinnen, Zahnärzte/Zahnärztinnen oder HeilpraktikerIn zugelassen sowie Personen in Ausbildung zu diesen Berufen und – zusammen mit dem/der Praxisinhaberin – medizinisches Personal.

Voraussetzung: ART I, PK I, MFT I, Praxistag

Termine 2018:

12. - 14. August  in Espelkamp

Termine 2019:

03. - 05. Februar in Espelkamp

11. - 13. August in Espelkamp

Kursgebühr: 425 €

Als Blockseminar ART I / PK I zu buchen                                               Kursgebühr: 810 €

Hier finden Sie mich

Berkano

      ...Begleitung in Krisen
Ratzenburger Straße 10 a
32339 Espelkamp

Kontakt

Rufen Sie an

 

+49 5772 939419

 

Schreiben Sie eine eMail

 

info@berkano.de

 

Nutzen Sie das Kontaktformular

Termine nach Vereinbarung