Aufstellungsarbeit

Wenn das Leben aus dem Gleichgewicht geraten ist, und man gar nicht genau weiß warum, ist die Ausstellungsarbeit in der Gruppe, mit Stellvertretern, eine Möglichkeit die Ursache zu finden und in heilende Lösung zu bringen.

Als Ursache finden sich meistens unterbrochene/geschwächte Verbindungen innerhalb eines Systems. Oft ist dies die Herkunftsfamilie.                                                                         Diese unterbrochenen Verbindungen können sich dann auch in uns zeigen, denn alle unseren inneren Organe sind ebenfalls ein System, und Ordnungen unterworfen.                                           Diese unterbrochenen Verbindungen führen dann häufig zu Verletzungen der Ordnung und zu unbewussten Dynamiken.

Ornungen sind archaisch angelegte Muster, die das Überleben der Sippe als System sichern sollten und noch heute in uns wirken,

  • Recht auf Zugehörigkeit (jeder, der in eine Familine gezeugt wurde gehört dazu)
  • Der, der zuerst da war steht vor den später gekommenen (Geschwisterreihenfolge)                                                          

Verletzungen der Ordnung können ebenso wie unbewusste Dynamiken Ursache für Erkrankungen sein.

 

Dynamiken beschreiben die in uns wirkende Kraft, die zu Verhalten, Erkrankungen und Schicksalen führt, welche die Zugehörigkeit zur Sippe sichern.

Es gibt viele Dynamiken, die die verstrickenden Kräfte beschreiben.               Hier 5 der Wichtigen:

  • Nachfolge 

ich folge dir in dein Schicksal - Krankheit, Tod, Tragödien.

  • Übernahme                                                                               

ich mache es für dich - Leiden, Weggehen , Kranksein, Sterben

  • Delegation

bitte tue es für mich - meine Träume, Karriere, meine Sehnsüchte, Süchte und Lüste

  • Sühne

​​​​ bei empfundener eigener Schuld oder bei bewusster Familienschuld: "Ich (oder mein Familienangehöriger) hat etwas Schlechtes getan und ich bin bereit dafür zu leiden".                                                                   Hieraus können tiefe Glaubensmuster entstehen. "Ich leide", "ich schäme mich".

  • Identifikation /Repräsentation                                                   

jemand verhält sich, denkt, fühlt so, als wäre er eine andere Person, die meist im Genogramm identifiziert werden kann. Es handelt sich meist um ein früheres Familienmitglied, einen früheren Partner eines Familienmitgliedes oder Opfer außerhalb der Familie, aufgrund dessen Leiden jemand in der Familie einen Vorteil hatte. Die Identifikation bezieht sich meist nur auf Teile der Persönlichkeit.  Diese Dynamik zeigt sich auch, wenn jemand jemanden bewusst oder unbewusst isoliert.

Mit Hilfe des Feldes, das während einer Aufstellungsarbeit entsteht, werden die verletzten Ordnungen und unbewussten Dynamiken sichtbar gemacht und in Heilung gebracht.

Hier finden Sie mich

Berkano

      ...Begleitung in Krisen
Ratzenburger Straße 10 a
32339 Espelkamp

Kontakt

Rufen Sie an

 

+49 5772 939419

 

Schreiben Sie eine eMail

 

info@berkano.de

 

Nutzen Sie das Kontaktformular

Termine nach Vereinbarung